4. Tag (2013)

Von Gott begabt sein

4.Tag

Impuls

Ich bin begabt – ausgestattet mit vielerlei Anlagen, wie sie nur mir gegeben sind. Ich bin begabt – beschenkt mit Talenten, die ich entfalten darf. Ich bin begabt – ich darf entdecken, vertiefen, gestalten, wachsen und werden. Ich darf meine Begabungen und Talente einbringen. Sie dabei fruchtbar machen und mehren. Ich darf dankbar sein und stolz auf mich, ich darf Freude haben an mir. Und: Ich darf Dank und Freude teilen.


Schrifttext 1 Korinther 12, 7-11

Schwestern und Brüder! Jedem wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen nützt. Dem einen wird vom Geist die Gabe geschenkt, Weisheit mitzuteilen, dem andern durch den gleichen Geist die Gabe, Erkenntnis zu vermitteln, dem dritten im gleichen Geist Glaubenskraft, einem andern – immer in dem einen Geist – die Gabe, Krankheiten zu heilen, einem andern Wunderkräfte, einem andern prophetisches Reden, einem andern die Fähigkeit, die Geister zu unterscheiden, wieder einem andern verschiedene Arten von Zungenrede, einem andern schließlich die Gabe sie zu deuten. Das alles bewirkt ein und derselbe Geist; einem jeden teilt er seine besondere Gabe zu, wie er will.


Bitten

V: Zu Gott, dem Geber aller guten Gaben, lasst uns beten.

V/A: Herr, wirke in uns durch deinen Geist.
• Hilf uns, dass wir die Begabungen, die du uns geschenkt hast, entfalten und so immer mehr die werden, als die du uns erschaffen und gewollt hast.

A: Herr, wirke in uns durch deinen Geist.
• Hilf uns, die unterschiedlichen Gaben zum Wohle aller einzubringen und auf diese Weise mitzuwirken am Gelingen eines guten Miteinanders überall dort, wo wir arbeiten und leben.

A: Herr, wirke in uns durch deinen Geist.
• Hilf uns, auch die Gaben der Erde gerecht zu teilen und uns gegen Unrecht einzusetzen.

A: Herr, wirke in uns durch deinen Geist.


Gebet

Gott, jedem von uns hast du verschiedene Begabungen geschenkt. Keinem von uns gabst du alles und keinem nichts. Jedem gibst du einen Teil. Hilf, dass wir uns nicht zerstreiten, sondern einander dienen mit dem, was du einem jeden von uns gibst. Darum bitten wir durch Christus, unseren Bruder und Herrn. Amen. (nach dem Messbuch)

Gedanken für den Tag

• Wem möchte ich (wieder einmal) sagen, was mich an ihm, an ihr, besonders freut?
• Welcher meiner Begabungen und Talente möchte ich mehr Raum zur Entfaltung geben?
taube2